QmbS

Schulentwicklung an der Berufsschule Lauingen im Rahmen des QmbS Programms


QmbS-Team
Hintere Reihe (von links nach rechts): Schulleiter Gottfried Göppel, Bernhard Buchner, Heinz Thiel, Michael Briegel. Vordere Reihe (von links nach rechts): Kersten Henne, Tatjana Wagner, Jutta Karl, Dr. Reinhard Gentner. Es fehlt: Nadine Kaps-Erhart

Mit dem Schuljahr 2015/16 wurde an der Staatlichen Berufsschule Lauingen im Rahmen des „Qualitätsmanagement an Bayerischen Schulen“ (QmbS) eine Schulentwicklungsgruppe gegründet. Diese besteht aus acht Lehrkräften aller Fachbereiche und der Schulleitung.

Das QmbS Konzept basiert auf den vier Säulen Individualfeedback, externe Evaluation, interne Evaluation und Prozesssteuerung. Als zentrales Element dient das schulspezifische Qualitätsverständnis (SQV), das einem Schulentwicklungsprogramm entspricht.

Die Aufgabe der QmbS-Gruppe ist es, in Zusammenarbeit mit dem Kollegium die schulischen Ziele zu definieren, initiieren und deren Umsetzung zu unterstützen.

Wir sehen in QmbS ein Instrument, die Schulentwicklung effizient, nachhaltig und an den Bedürfnissen der Lehrerschaft beziehungsweise des gesamten Personals orientiert zu gestalten. Mit Hilfe von QmbS können Projekte in einem organisatorischen Rahmen gebündelt und gelenkt werden. Die in QmbS verankerte Prozesssteuerung mit klaren zeitlichen Vorgaben, Aufteilung der Arbeiten in Pakete und klare Definition von Verantwortlichkeiten ist eine ideale Voraussetzung dafür.

Im Schuljahr 2015/16 wurde mit der Erstellung eines Schulentwicklungsprogrammes, dem sogenannten SQV (Schulisches Qualitätsverständnis) begonnen. Dazu wurden an einem pädagogischen Tag die Anliegen und Wünsche der Kolleginnen und Kollegen sowie des Verwaltungspersonals gesammelt und analysiert.

Aus den Ergebnissen des pädagogischen Tages und der anschließend stattgefundenen externen Evaluation wurden die Ziele unserer Schule in enger Abstimmung mit dem Kollegium abgeleitet. Im zweiten Halbjahr des Schuljahres 2015/16 geht es an die Vorbereitung zur Umsetzung der wichtigsten Ziele. Dazu werden notwendige Maßnahmen definiert und deren zeitliche Abfolge festgelegt.

Wir bedanken uns beim gesamten Kollegium, dem Verwaltungspersonal und der Schulleitung für den engagierten Einsatz, die lebhaften Diskussionen aber auch die kritische Ratschläge, die für die Erstellung des Schulentwicklungsprogramms unentbehrlich waren und freuen uns auf die gemeinsame Umsetzung der Ziele.


Staatliche Berufsschule Lauingen mit Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik
Kontakt: 89415 Lauingen  |  Friedrich-Ebert-Straße 14  |  Telefon: 09072 999-0  |  Fax : 09072 999-250  |  E-Mail