Metallbauer

Metallbauer sind zuständig für die Fertigung von Bauteilen des Metall- und Stahlbaus sowie des Leichtmetallbaus. Sie fertigen ganze Stahl-bauhallen, Balkone, Fassadenelemente, Türen, Tore, Fensterrahmen, Fenster- oder Schutzgitter, Treppen, Vordächer, Wintergärten und viele andere Bauteile. Die Produkte sind häufig nach Kundenwunsch gefertigte Einzelteile. Für die Herstellung werden maschinelle und manuelle Fertigungsverfahren, wie zum Beispiel das Sägen, Bohren, Schweißen, Nieten, Kleben und vieles mehr benötigt. Bei der Montage vor Ort werden auch Schließ- und Sicherheitsanlagen eingebaut, Antriebe installiert und Reparatur-, Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten durchgeführt.


Die Ausbildung wir im Handwerk in folgenden Fachrichtungen angeboten:

  • Konstruktionstechnik
  • Metallgestaltung
  • Nutzfahrzeugbau

Voraussetzungen:

Ein Metallbauer braucht Verständnis für technische Zusammenhänge, räumliches Vorstellungsvermögen, Freude an praktischer Tätigkeit und auch handwerkliches Geschick. Außerdem sollte ein Metallbauer seine Arbeit selbstständig organisieren und auch gut in einem Team arbeiten können.

Ausbildung

Die Ausbildungsdauer beträgt 3,5 Jahre. Eine Spezialisierung in die Fachrichtungen wird ab dem 3. Ausbildungsjahr durchgeführt. Gegen Ende des zweiten Ausbildungsjahres findet die Gesellenprüfung Teil 1 (ehemals Zwischen-prüfung) statt.

Die Ausbildung erfolgt im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule (Duale Ausbildung). Ergänzend besucht der Auszubildende überbetriebliche Kurse bei der zuständigen Handwerkskammer.

Weiterbildung:

Je nach Berufserfahrung bieten sich einige Möglichkeiten. Es können zum Beispiel Weiterbildungen zum Metallbaumeister oder Techniker absolviert werden. Ebenso können Metallbauer Tätigkeiten in Bereichen der Planung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung sowie der Fertigung und der Montage übernehmen. Nach dem Erwerb eines mittleren Schulabschlusses und dem erfolgreichen Besuch einer Fachoberschule (Fachhochschulreife) steht auch der Weg zum Studium an einer Fachhochschule offen. Besonders engagierte Auszubildende können die Fachhochschulreife auch parallel zu ihrer Ausbildung im Rahmen von "Berufsschule plus" (siehe Startseite) erwerben.



Staatliche Berufsschule Lauingen mit Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik
Kontakt: 89415 Lauingen  |  Friedrich-Ebert-Straße 14  |  Telefon: 09072 999-0  |  Fax : 09072 999-250  |  E-Mail

 

Interne Links auf eigene Inhalte:

Über folgende Links verlassen Sie unsere Internetpräsenz und gelangen auf Inhalte unserer Partner: