Three weeks abroad!

Auslandspraktikum Polen 2012

Auch 2012 hatten 13 Schüler aus dem Metall- und Elektrobereich unserer Schule wieder die Möglichkeit ihre handwerklichen Fähigkeiten im Ausland unter Beweis zu stellen. Im Oktober fuhr die Gruppe für drei Wochen nach Łódź der drittgrößten Stadt Polens – ca. 130km vor Warschau. Der Schwerpunkt des Auslandsaufenthaltes war ein Praktikum bei Bosch – Siemens Hausgeräte. Das Unternehmen mit Stammsitz in Dillingen hat weltweit Fertigungswerke – ein ebenso großes wie modernes Werk steht in Lodz und ist unser Praktikumsbetrieb. Hier werden Waschmaschinen, Spülmaschinen und Trockner hergestellt. Für unsere Schüler, die aus acht verschiedenen Unternehmen stammten, waren die hier angewandten industriellen Fertigungsverfahren, die Umsetzung von Detaillösungen, der Organisationsablauf etc. sehr interessant. Bei einer Betriebsführung kam es zu angeregten Fachdiskussionen, denn viele Auszubildende kannten ähnliche Verfahren bereits aus ihren Betrieben. Die Schüler konnten im Gespräch mit dem ehemaligen Betriebsleiter ihr Fachenglisch auspacken. Zwar waren die Sprachkenntnisse am Anfang noch etwas eingerostet (Englisch ist nicht bei allen Auszubildenden ein Unterrichtsfach), man konnte aber sehen wie sie sich während des Praktikums von Stunde zu Stunde verbesserten. Wenn man sich den Tagesablauf der Praktikanten ansieht ist dies nicht weiter verwunderlich.


Tagesablauf

  • 6.30 Uhr der Wecker klingelt in einem der 4-Bett bzw. 6-Bettzimmer in der internationalen Jugendherberge „Music Hostel“
  • 6.45 Uhr Morgentoilette > Sorry - I need five more minutes!
  • 6.55 Uhr Einkauf von Eiern, Tomaten, Gurken, Brot, Nutella etc. fürs Frühstück > Good morning - some eggs, tomatoes, ham, jam, etc.
  • 7.15 Uhr– 7.45 Uhr Frühstück > hey guys - do you want to try some of our German Powermüsli?
  • 8.03 Uhr Straßenbahn Richtung Betrieb – einmal umsteigen: > Where is the tram?
  • 8.55 Uhr Ankunft an der Betriebspforte > We are the trainees from Germany…
  • 9.00 Uhr Beginn des Praktikums > Good morning Pjotr, good morning Pawel, hi Agneszka.
  • Arbeiten > Where did I put my toolbox yesterday?
  • 10.15 Uhr Brotzeit mit den Mitarbeitern > You eat Pirogi Pawel? Can I try one?
  • Arbeiten > Piotr - I estimate, that I will be finished with this work by noon.
  • 12.30 Uhr Mittagessen >What can you recommend me for lunch Pjotr?
  • Arbeiten > Can you explain me again, how to fix this setup?
  • 16.00 Uhr Feierabend > Agneszka do you know a club with good music downtown?
  • 16.17 Uhr Straßenbahn Richtung Unterkunft > Damn I took the wrong direction – where can I switch the tram to get to Piotrkowska street?
  • 17.04 Uhr Ankunft, Duschen, Ausruhen und Frischmachen für den Feierabend > A pop band from Los Angeles in our hostel - what are they looking here for?
  • 17.30 Uhr Monitoring (Einsatzbesprechung) mit den begleitenden Lehrkräften
  • 18.00 Uhr gemeinsames Abendessen bzw. Abendessen in Kleingruppen > I would like to have five Pirogi with meat and five Pirogi with mushrooms – do you have any beer without alcohol?
  • 19.15 Uhr Abendprogramm in der Piotrkowska – der längsten Fussgängerzone Europas mit Geschäften, Bars, Restaurants… > Hey James – do you want to join in tonight? My colleague Agneszka from work recommended me a good place to hang out
  • ca. 22 Uhr Rückkunft in der Jugendherberge, Chatten im Gemeinschaftsraum, Emails checken,… > So you are staying in this hostel, because it is more fun than in a hotel?

Staatliche Berufsschule Lauingen mit Berufsfachschule für Technische Assistenten für Informatik
Kontakt: 89415 Lauingen  |  Friedrich-Ebert-Straße 14  |  Telefon: 09072 999-0  |  Fax : 09072 999-250  |  E-Mail